Markt- und Sprachauswahl

Bitte wählen Sie die internationale Webseite aus wenn Ihr Land nicht aufgeführt ist.

Durch das Wählen des Landes verlassen Sie die aktuelle Länderseite. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Produkte in allen Ländern erhältlich sind!

ADP (Automatic Doors for Public Transport)

Tagtäglich ereignen sich weltweit auf Bahnsteigen des spurgebundenen öffentlichen Verkehrs tragische Unfälle. Ohne physische Absicherung des Fahrgastbereichs vom Geleisebereich sind wir alle den lauernden Gefahren (ein-, durch- und ausfahrender Züge, Stromschiene am Boden) schutzlos ausgesetzt.

Die Ursachen, dass es überhaupt zu solchen brutalen Unfällen kommen kann, liegen vor allem in der Überlastung der Verkehrssysteme. Das heisst, wenn zu viele Menschen gleichzeitig die Metro, S-Bahn oder Bahn benutzen wollen, kommt es in den meisten Stationen zu einem Gedränge auf dem Bahnsteig. Dadurch befinden sich die Fahrgäste zu Nahe an der Bahnsteigkante und gelangen dadurch unfreiwillig in den Gefahrenbereich. Leider gibt es heute auch immer mehr verrückte Menschen, sogenannte „Pousseur“ die das Gedränge gezielt für einen kriminellen Akt missbrauchen und Leute in den Geleisebereich oder direkt vor den Zug schupsen.
Mittlerweilen kennen immer mehr Menschen die Antwort, wie solche Unfälle vermieden werden können: "Bahnsteigtüren", "Façades de Quai" oder "Platform Screen Doors" sorgen für mehr Sicherheit und Komfort auf den Bahnsteigen!

Dank der über 50jährigen Erfahrung in der Türantriebs- und Steuerungstechnik, gehört Gilgen Door Systems seit der Inbetriebnahme der ersten PSD Anlage, im Jahr 1993 in Toulouse, zu den weltweit führenden Anbietern von Bahnsteigtüren. Dadurch leisten wir einen wichtigen Beitrag zu Sicherheit und Entwicklung des öffentlichen spurgebunden Verkehrs.

Erfahren Sie mehr über den Bereich ADP

Nach oben